13.12.20 – Claude Monet – „Die Elster“ (1868-1869).

13.12.20 – Claude Monet – „Die Elster“ (1868-1869).

Auch wenn der diesjährige Winter noch mit viel Schnee auf sich warten lässt, können wir uns mit einem ganz besonders winterlichen Bild schon mal darauf einstimmen.
Claude Monet steht wie kaum ein anderer Künstler stellvertretend für die Kunstrichtung des Impressionismus. Seine Seerosenwerke sind uns allen heute als großartige Leistungen der Kunst im Kopf.
Sein Werk „Die Elster“ zeigt einen winterlichen Garten, im Hintergrund sind verschneite Hausdächer und eine weitreichende schneebedeckte Landschaft zu erkennen. Die kleine Elster fällt als Detail auf – allerdings nicht unbedingt auf den ersten Blick. Stattdessen findet man sie erst beim genauen Hinschauen, da sie malerisch unglaublich gut in ihre beruhigte Umgebung eingebunden ist. Es soll uns zur Ruhe bringen und uns auf die bevorstehenden Feiertage vorbereiten, denn besonders in diesem Jahr werden wir Zeit für uns und unsere Liebsten brauchen. Also ab aufs Sofa, vor den Kamin oder ins Bett, am besten mit einer heißen Tasse Tee!

Bildquelle: https://prometheus.uni-koeln.de/de/image/large/ffm_conedakor-f44bfe36c672cf0a983dcd53a71b8f7e84904fc4.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*