Frühling hin, Frühling her, dazwischen Regen, Hagel und Sonne – was uns beständig erhalten bleibt, ist das fröhliche Vogelgezwitscher.
Paul Klee ist einer der bekanntesten Künstler der „Klassischen Moderne“. Neben seinen vielfältigen künstlerischen Arbeiten lehrte er am Bauhaus und pflegte enge Kontakte zu anderen bedeutsamen Künstlern, beispielsweise zu Wassily Kandinsky.
Sein Werk zeigt in teils abstrakten Anordnungen einige Vögel, welche dem Titel nach in einem Garten sind. Besonders auffallend ist, dass manche davon umgedreht und auf dem Kopf stehend gezeigt werden, welche uns damit eine ganz neue Perspektive präsentieren. Auch die unterschiedlichen Pflanzen tragen dazu bei, das Werk aus diversen Blickwinkeln zu betrachten.

Bildquelle: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/5RGQj1X4z3.